Envío gratuito para pedidos superiores a 50€

Kleines Gerät – stolzer Preis? Das steckt dahinter

Der heat_it ist nicht der erste Stichheiler, den es in der Apotheke oder im Fachhandel zu kaufen gibt. Häufig werden wir gefragt, ob Kunden bereit sind, einen stolzen Preis für so ein kleines Produkt auszugeben. Deswegen möchte ich dir im heutigen Blog vorstellen, warum der heat_it jeden Cent wert ist und welche Grundgedanken uns bei der Produktentwicklung geleitet haben.

  • Keine Batterien notwendig
  • Zertifiziertes Medizinprodukt – Made in Germany
  • Klein und Handlich
  • Individuell einstellbar

Viel Spaß beim Lesen!  


Wärme als Behandlungsmethode gegen Juckreiz und Schmerz durch Insektenstiche wird seit einigen Jahren immer populärer. Die Idee von elektrischen Stichheilern ist so simpel wie genial. Diverse Insektenstichheiler in Stiftform sind in Apotheken, Drogeriemärkten und im Internet zu finden. Das Problem – sie sind zu klobig um sie immer dabei zu haben, wenn man sie dann mal braucht ist die Batterie leer und die Behandlung lässt sich nicht auf das Opfer anpassen. Wir schauten uns um, konnten aber den idealen Stichheiler nicht finden. Also beschlossen wir, ihn selbst zu bauen. Vorerst egal, was es uns kostet. Dabei waren uns vier Dinge besonders wichtig:

 

1. Keine Batterien notwendig

Der heat_it wird durch ein Gerät mit Energie versorgt, welches wir sowieso dauerhaft bei uns haben: Das Smartphone. Dadurch können wir auf teure Batterien verzichten, die wiederkehrenden Elektroschrott und Verpackungsmüll produzieren.
Außerdem ist der Verzicht auf Batterien gut für den Geldbeutel. Hast du schon mal überlegt was es kostet, einen herkömmlichen batteriebetriebenen Stichheiler mit Batterien zu versorgen? Wir haben die Antwort: Wenn du im Jahr zwei Batteriesätze benötigst, ist der heat_it auf mehrere Jahre Nutzung gesehen, wesentlich günstiger. In folgender Abbildung haben wir das mal für unsere heat_it durchgerechnet:

  Stichheiler Preisvergleich

Kostenvergleich verschiedener Stichheiler*

Die Abbildung verdeutlicht, wie schnell ein herkömmlicher Stichheiler durch die notwendigen Batterien unbewusst Geld kostet. Aber was ist mit den Stromkosten für die Handyladung? Tatsächlich fast vernachlässigbar! Hättest du gewusst das eine volle Handyladung weniger als 1 Cent kostet?
Damit ist der heat_it in der Nutzung günstiger als herkömmlich zertifizierte Medizinprodukt-Stichheiler. Dies bringt uns zu unserem Leitgedanken Nummer zwei.

 

2. Zertifiziertes Medizinprodukt – Made in Germany

Es klingt trivial, aber der heat_it soll zuverlässig eine sichere Behandlung ermöglichen. Der heat_it und wir als Hersteller haben dafür eine aufwendige Zertifizierung als Medizinprodukthersteller mit dem TÜV Süd durchgeführt. Heißt für dich: jeder heat_it ist umfassend getestet und ermöglicht eine sichere und effektive Behandlung deiner Insektenstiche.

Und nicht nur das: Unser heat_it für Apple hat zusätzlich den MFi Zertifikationsprozess von Apple durchlaufen, was den Betrieb mit deinen iPhone überhaupt erst ermöglicht. Höhere Produktionskosten sorgen leider dafür, dass der heat_it für iPhone etwa 10 € mehr kostet.

Um höchste Qualität zu gewährleisten, haben wir uns entschieden, den heat_it auf eigens entwickelten Produktionsanlagen hier in Karlsruhe herzustellen. Sicher nicht die billigste Variante, aber wir sind überzeugt, dass „Made in Germany“ den heat_it zu einem außergewöhnlichen Produkt macht.

 Von uns produziert - Made in Germany

3. Klein und Handlich

Bei einem Spaziergang oder einem Campingausflug beschränkt man sich meist nur auf das Nötigste, um möglichst wenig mitschleppen zu müssen. Daher haben wir unseren Stichheiler so designt, dass er nur etwa so groß ist wie ein Stück Würfelzucker und gerade einmal 5 Gramm wiegt. Damit fällt der heat_it weder am Schlüsselbund ins Gewicht noch nimmt er wichtigen Platz im Rucksack weg.

Mit dem silbernen Ring am oberen Ende des heat_it lässt er sich ideal am Schlüsselbund, dem Rucksack oder einer Tasche befestigen. Durch unserem zusätzlichen heat_it Karabiner kannst du den heat_it sekundenschnell überall befestigen und bist damit ideal ausgestattet. Damit ist der heat_it ideal für unterwegs und du hast ihn jederzeit zur Hand, sobald sich eine Mücke nähert. Quasi kinderleicht – wie auch unsere kostenfreie heat_it App.

 Perfekt für unterwegs

4. Individuell einstellbar

Durch die Verbindung mit der heat_it App wird der heat_it zu einer echten Innovation. In der heat_it-App lässt sich Behandlungsdauer und -temperatur anpassen. Man kann man wählen, ob ein Kind oder ein Erwachsener behandelt werden soll oder ob man sich an einer empfindlichen Stelle behandelt. Insgesamt stehen dir 12 unterschiedliche Modi zur Auswahl. Kinder ab 4 Jahren können mit dem heat_it behandelt waren und Jugendliche ab 12 Jahren können sich selbst behandeln. Damit ist der heat_it für die ganze Familie geeignet.

 Geeignet für die ganze Familie

Fazit

Nach vielen Monaten harter Arbeit ist es uns im letzten Frühjahr gelungen mit unserem Medizintechnik Startup die TÜV-Süd Zertifizierung als Medizinprodukthersteller zu erhalten und somit rechtzeitig zur Mückensaison 2020 unsere Markteinführung zu starten. Umso mehr freuen wir uns heute, einen überzeugenden Helfer gegen juckende Insektenstiche entwickelt zu haben, der unsere Leitgedanken erfüllt und bereits über tausend zufriedene Nutzer vor juckenden Insektenstichen bewahrt. 

 

„heat_it ist ein kleines und einfaches Gerät, das nicht viel kostet, nach Insektenstichen aber viel Juckreiz ersparen kann. Man kann es platzsparend auf alle Abenteuer mitnehmen. Die mobile App ist wirklich einfach zu bedienen. Tolles kleines Produkt!“

Matteo Zilla, Creative Director Pulce Design und Jurymitglied des ISPO Award 2021 

 

* heat_it Betrieb:
2 W für etwa 10 s pro Nutzung
Annahme: 200 Behandlungen in 3 Jahren führen zu einem Energieverbrauch von  1 Wh; 1000 Wh kosten 0,5€ 
Dadurch: Energiekosten des heat_it < 0,01 €

herkömmlicher Stichheiler Betrieb:
≈300 Anwendungen pro Satz Batterien
Annahme: Zwei Batteriesätze pro Jahr; Ein Batteriesatz kostet ≈3€
Dadurch: Energiekosten des herkömmlichen Stichheilers ≈18€

Fotocredits: Berthold Steinhilber & Moritz Thumann